Gibt es nicht? Gibt es wohl!

Unglaublich aber wahr. Entweder ich kauft euer eigenes raspberry, konfiguriert es und verschickt es in Rechenzentrum oder ihr bestellt gleich bei denen eins und macht eure Konfiguartion remote wie gewohnt.

Bei pcextreme in den Niederlanden. Einstieg zum Angebot am Besten über die zusatz Website http://raspberrycolocation.com und die hosten auch gleich einen Download Mirror http://www.raspbmc.com/download für alle die ihr Raspberry zu Hause installieren und ein boot Image brauchen.

Ach so, falls ihr keine Ahnung habt wovon ich gerade rede dann schaut doch mal direkt bei Raspberry nach.

Über den Preis wollen wir hier nicht sprechen … das wäre lächerlich.

Was macht ihr jetzt mit so einem Teil als remote Server? Gute Frage, lasst Euch was einfallen. Ich für mein Teil werde wie gewohnt meine Mail und Website drauf klopfen und das war es fürs Erste. 500 GB Trafic überschreite ich mit meinen paar Seite so wie so nie.

Aber es gibt noch etliche weitere Möglichkeiten, was ich in nächster Zeit noch in Betracht ziehe ist auf so einem Teil einen externen Monitor für meine System auf zu ziehen. Ein Nagios bekommt darauf locker zum laufen, oder gar einen backup Mail Server … mal sehen.

raspberry pi hosting
Tagged on:     

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

The CAPTCHA cannot be displayed. This may be a configuration or server problem. You may not be able to continue. Please visit our status page for more information or to contact us.