Am Anfang tested man ja noch viel, spielt viel und bastelt viel am Raspberry rum.

Ich für mein Teil hab mich auf Raspbian eingeschossen. Da es direkt auf Debian aufbaut bin ich dort so gut wie zu Hause.

Doch auf einem Raspberry lernt man doch schnell das zu viel Müll unerwünscht ist. Also liegt doch nahe das man mal kurz ein komplett Image zieht und wenn der “Test” einfach Grütze ist, das Image wieder einspielt und es diesmal besser versucht.

Also gibt es für die unter uns die auf einer Windows Dose sitzen ein kleine Programm das recht schnell und effektiv genau das tut.

Win32 Disk Imager … und das auch noch von sourceforge und nicht irgend einem shareware Anbieter.

Ach ja, die Bedienung ist selbsterklärend und auch für USB Sticks geeignet, also auch perfekt um einen Boot-Stick zu erstellen, etc. Man muß es nichtmal installieren sondern kann es getrost gleich so ausführen ohne sein Windoof zu belasten.

Kleines Tool zum Images auf die SD Karte spielen für mein Raspberry
Tagged on:             

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

The CAPTCHA cannot be displayed. This may be a configuration or server problem. You may not be able to continue. Please visit our status page for more information or to contact us.